Regional

 

Sprösslinge werden bestens beschäftigt:Jugendclub Neukieritzsch veranstaltet wieder beliebte Ferienwoche

NEUKIERITZSCH. Zweimal die Woche Fußballtraining beim TSV Lobstädt und dreimal Jugendclub Neukieritzsch. Langeweile kommt bei Fabian Grübel kaum auf. Seit knapp einem Jahr besucht der Sechstklässler, der in Borna in die Dinter-Oberschule geht, den Klub in Neukieritzsch. Mutter Susan Grübel fährt ihn und seine Schwester Sidney-Celine (8) fast jedes Mal mit dem Auto von Lobstädt […] mehr...
 
 
 

Volle Kraft voraus fürs BOA:Neue Mitglieder packen im Volksplatzverein bei Open-Air-Festival mit an

BORNA. „Jeder meckert, dass in Borna nichts los ist, doch die wenigsten tun was dagegen“, meint Detlef Kühn. Deshalb hat sich der 54-Jährige dazu entschlossen, sich im Volksplatzverein nützlich zu machen. mehr...
 
 
 

Eine Verbindung von Kunst und Natur:Der Kulturpark Deutzen wird 50 / „Familientag der Generationen“ findet heute zum 7. Mal statt

NEUKIERITZSCH/DEUTZEN. Volksplatz, Volkspark, Sportlerheim, Kulturpark: Die Begriffe für das hinter dem Damm des Speicherbeckens Borna („Adria“) gelegene Areal am Deutzener Ortsrand sind so vielfältig wie die auf ihm stattfindenden Veranstaltungen. Mitte September wird der Park mit seinen Bühnen, Übernachtungsplätzen und dem Veranstaltungshaus 50 Jahre alt. mehr...
 
 
 

„Wir kämpfen seit Jahren um genügend Rettungsschwimmer“:Freibadförderverein hat die Pforten des Freibads wieder geöffnet / Regiserin will helfen

REGIS-BREITINGEN. Mit zwölf Jahren hatte Annett Schmid ihren Jung-Rettungsschwimmerschein schon in der Tasche. Sie wuchs im Elternhaus direkt gegenüber dem Freibad Regis-Breitingen auf. Dort half sie in mehreren Badesaisons aus. Das ist dreißig Jahre her. Heute könnte der Förderverein des Freibades jungen Nachwuchs bestens gebrauchen. Doch die Suche nach geeigneten Rettungsschwimmern erweist sich seit Langem als schwieriges Unterfangen. mehr...
 
 
 

Die Hoffnung stirbt zuletzt:Die Freibad-Betreiber müssen sich auf konstant unkonstante Sommer einstellen

REGION BORNA. Pünktlich zum Beginn der diesjährigen Freibad-Saison hatte die zu Ende gehende Woche einige Sommertage mit Temperaturen um die 25 Grad im Angebot. Die Freibad-Betreiber in der Region richten sich jedoch einmal mehr auf einen eher unbeständigen Sommer ein. mehr...
 
 
 

Stimmung das ganze Jahr:Gugge-Bands „Blablös“ und „Überdosis“ feiern Jubiläen

PEGAU/BORNA. Die Gugge-Musik ist mittlerweile ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Bornaer Region. Zwei der drei lokalen Bands feiern in diesem Jahr Jubiläen.Vis-à-vis der Pegauer Reithalle ging dieser Tage die musikalische Post ab. mehr...
 
 
 

Mit ihrer Stimme zur Premiere:Leipziger Chorverband organisiert Liedertag mit Klangkörpern aus der Region

REGION BORNA. Chöre bilden quasi das akustische Aushängeschild einer jeden Kommune. Während die Klangkörper jedoch in früheren Zeiten vielerorts den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens bildeten, suchen sie heute in der Regel händeringend nach Nachwuchs. mehr...
 
 
 

„Durch meine Hände gingen mindestens 600 junge Boxer“:Trainer-Legende Lothar Scheida feiert 85. Geburtstag / Sporthalle in Borna wird nach ihm benannt

BORNA. „Boxen kam bei ihm schon immer an erster Stelle“, sagt Christa Scheida. So hat sie ihren Mann Lothar vor 64 Jahren kennengelernt und so ist er auch heute noch. Der Vater des Bornaer Boxsports ist jetzt 85 Jahre alt geworden (am 6. April). Sein Verein, der SC Borna, und die Kreisstadt haben sich deshalb etwas Einzigartiges einfallen lassen. Eine Sporthalle soll seinen Namen erhalten: Lothar-Scheida-Halle. mehr...
 
 
 

Ein Bahn-Stopp ist Anlass für eine Sechstage-Party:Neukieritzsch bereitet sich auf 175-jähriges Bahnhofs- und Ortsansiedlungs-Jubiläum vor

NEUKIERITZSCH. Der Ort ist eine vergleichsweise junge Kommune im Leipziger Süden. 175 Jahre allerdings hat Neukieritzsch in diesem Jahr dennoch auf dem Buckel, welches Jubiläum entsprechend gefeiert wird. mehr...
 
 
 

„Hauptsache amerikanisch“:Mathias Arnold aus Frauendorf lebt für den Rock‘n‘Roll der 1950er- und 60er-Jahre

FROHBURG. Mathias Arnold lebt seinen Traum. Fast alles um ihn herum hat irgendwie mit der guten alten Rock-‘n-‘Roll-Zeit zu tun. Da werden selbst die Anzüge mit Look der 1950er-Jahre vom Schneider aus England geordert. Der Vater dreier Kinder will es so original wie möglich. mehr...